6. Seminar Bläserensembles Landesmusikakademie NRW

Landesmusikakademie NRW

Steinweg 2
48619 Heek-Nienborg

Telefon: +49 2568 93050
Telefax: +49 2568 1062

In der sechsten Ausgabe unseres Kurses für Ensemblemusik mit Bläsern werden u.u. folgende Werke erarbeitet und aufgeführt:

ALESSANDRO CICOGNINI arr. Tobias van de Locht: Don-Camillo-Suite
BERNARD HERRMANN arr. Tobias van de Locht: Torn-Curtain-Suite
ERNST KRENEK: O lacrimosa… op.48
TOBIAS VAN DE LOCHT: Sinfonisches Triptychon op.72 (Uraufführung)
MARKUS METZLER: Thema und Variationen (Uraufführung)
WOLFGANG AMADEUS MOZART: Serenade Nr.10 Gran Partita
RICHARD WAGNER: Siegfried-Idyll
SYLVIA WIMMERSHOFF: Memento mori (Uraufführung)

Erstmals haben alle drei Dozenten des Seminars je eine neue Komposition beigesteuert, die unter der Einstudierung des jeweiligen Komponisten mit den Kursteilnehmern erarbeitet wird und im Abschlußkonzert uraufgeführt wird: Sylvia Wimmershoff bringt nach dem großen Erfolg ihrer Traumfantasien im letzten Jahr - wer erinnert sich nicht an die grandiose Premiere in der Heeker Kirche? - ihr Ensemblestück Memento mori ins Seminar ein, während - neu im Boot - der Mainzer Komponist und Dirigent Markus Metzler gerade einen Variationszyklus für Bläser austüftelt. Tobias van de Locht greift Ernst Kreneks Gedanken auf und vertont ebenfalls Rainer Maria Rilke. Es handelt sich um ein Parergon zum Requiem op.75, an dem van de Locht derzeit arbeitet und das am Totensonntag 2019 in Düsseldorf und Monheim Premiere haben wird. Die Rilke-Vertonungen von Krenek und Locht werden von Simone Krampe gesungen, mit der Tobias 2017 seine Sinfonie Nr.2, die u.a. Goethe-Vertonungen enthält, uraufführte. Daneben gibt es wieder reichlich instrumentale Preziosen wie die blumige Suite aus den Don-Camillo-Filmen, Mozarts Serenade für 13 Bläser oder Wagners Siegfried-Idyll in der selten gespielten Originalfassung für ebenfalls 13 Musiker.

Sopran: SIMONE KRAMPE
Composer-in-Residence: SYLVIA WIMMERSHOFF
Dozent: MARKUS METZLER
Leitung: TOBIAS VAN DE LOCHT

Teilnehmer:
- Flöte (10)
- Oboe (1)
- Klarinette (13)
- Tenorsaxophon (1)
- Fagott (5)
- Horn (6)
- Violine (1)
- Viola (1)
- Violoncello (1)
- Kontrabaß (2)

Ablauf

Freitag 15. Februar 2018: Ankunft bis 14.00 Uhr, Einchecken, 15.00 Uhr Kaffee, Kuchen und Begrüßung, 16.15-17.45 Uhr Block A, 18 Uhr Abendessen, 19.00 Uhr Tuttiprobe

Samstag 16. Februar 2017: ab 8.30 Uhr Frühstück, 10.15-11.45 Uhr Block B, 12.00 Uhr Mittagessen, 13.30-15.00 Uhr Block A, 15.00 Uhr Kaffee, 16.15-17.45 Uhr Block B, 18.00 Uhr Abendessen, 19.00 Uhr Tuttiprobe

Sonntag 17. Februar 2017: ab 8.30 Uhr Frühstück, 10.15-11.45 Uhr Block A, 12.00 Uhr Mittagessen, 13.30-15.00 Uhr Block B, 15.00 Uhr Kaffee, 16.00 Uhr Abschlußkonzert, 18.00 Uhr Abendessen, ca. 19.00 Heimfahrt